Schreiben Sie uns
Suchen

Nutzerrechte in CentralStationCRM

In CentralStationCRM gibt es vier verschiedene Berechtigungsstufen für Nutzer. Diese bestimmen, welche Aktionen von den Nutzern durchgeführt werden dürfen und welche nicht.

Account-Inhaber

Ein Account-Inhaber hat keinerlei Beschränkungen bei der Nutzung von CentralStationCRM. Während die anderen Rollen mehrmals vergeben werden können, kann es jedoch nur einen Inhaber pro Account geben.

Co-Inhaber

Bis auf eine Ausnahme haben Co-Inhaber den gleichen uneingeschränkten Handlungsspielraum wie Inhaber. Sie können den Account jedoch nicht eigenständig kündigen bzw. löschen.

Erweiterte Rechte

Nutzer mit erweiterten Rechten haben keinen Zugriff auf die Accounteinstellungen, die sich bei Inhabern und Co-Inhabern im Menü des Zahnrads oben rechts befinden - und damit auch auf keine der Einstellungen, die sich darin befinden. Dazu gehören z.B. Funktionen zur Paket- und Rechnungsverwaltung, sowie accountübergreifende Einstellungen wie die Tag-Verwaltung, die Dublettenbereinigung oder die Nutzerverwaltung.
Die Accounteinstellungen sind nur für Inhaber und Co-Inhaber erreichbar.

Außerdem gibt es Einschränkungen beim Löschen von Daten: Nutzer mit erweiterten Rechten können nur zehn Kontakte gleichzeitig löschen.

Normale Rechte

Nutzer mit normalen Rechten können grundsätzlich keine Inhalte löschen. Außerdem sind ihre Rechte beim Exportieren von Daten beschränkt: Sie können nur vCards einzelner Kontakte exportieren und keine Exporte mehrerer Kontakte, Angebote oder Projekte durchführen.

Außerdem steht ihnen die Funktion vertraulicher Notizen nicht zur Verfügung. Sie können weder welche erstellen, noch als vertraulich markierte Notizen anderer Nutzer mit höheren Rechten lesen.

Gut zu wissen...

Weitere Rollen gibt es nicht. So besitzt CentralStationCRM zum Beispiel keine Funktion, mit der Kontakte, Projekte oder Aufgaben vor bestimmten Nutzern verborgen werden können. Wir haben das CRM geschaffen, um die interne und externe Kommunikation zu verbessern und für mehr Transparenz zu sorgen. Das Verbergen von Kontakten oder anderen Inhalten steht diesem Ansinnen entgegen.
Einige Kunden, die in ganz unterschiedlichen Geschäftsbereichen oder mit externen Mitarbeitern arbeiten, nutzen daher verschiedene Accounts parallel. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.
In ausführlicherer Form haben wir die Vor- und Nachteile von Rechtesystemen in unserem Firmenblog erörtert.

Rechte von Nutzern verwalten

Wenn Sie neue Nutzer in Ihren CRM-Account einladen, haben diese automatisch die Rechte normaler Nutzer. Sie können also zunächst keine Inhalte löschen, nicht mehrere Kontakte exportieren oder vertraulichen Notizen einsehen. Inhaber und Co-Inhaber des Accounts können die Rechte der Nutzer verändern.
 
Als Inhaber oder Co-Inhaber gehen Sie dazu rechts oben im System auf das Zahnrad und wählen dort Accounteinstellungen.

Wählen Sie nun Nutzer verwalten (Zugang und Rechte) in der rechten Spalte. Anschließend klicken Sie Rechte bearbeiten hinter dem gewünschten Nutzer. Sie können die Rechte des Nutzers hier jederzeit wieder ändern. Änderungen an den Rechten sind sofort gültig.
 
Benutzerrechte lassen sich aber erst ändern, wenn der Nutzer aktiv im System ist, sprich die Einladung angenommen hat.
Weiterführende Artikel zu diesem: