Schreiben Sie uns
Suchen

Sales Funnel oder Verkaufstrichter

Ein Sales Funnel CentralStationCRM, geht das? Ja, das geht. Mit Hilfe der individuellen Felder.

Wenn Sie viel Akquise betreiben, aber nicht gleich für jeden Lead (potentiellen Kunden) ein Angebot erstellen möchten, können Sie sich mit Hilfe der individuellen Felder einen Sales Funnel bauen.

Wie das geht, sehen Sie im folgenden Video oder lesen Sie in diesem Artikel.

https://www.youtube.com/watch?v=4UujgycOsNc

Zunächst müssen Sie dafür einmal die für sich die Stadien definieren, die ein solcher Lead bei Ihnen haben kann, z.B.:

  1. Unqualifizierter Lead (z.B. recherchierte oder gekaufte Adressen)
  2. Qualifizierter Lead (Es gab Erstkontakt, passt zu uns)
  3. Interesse (hat Interesse am Produkt, bekommt Angebot)
  4. Angebot (hat Angebot bekommen, nachhaken, Termin vereinbaren
  5. )Abschluss (hat gekauft)
  6. After Sales (hat auf Warmakquise reagiert)

Diese Werte können Sie nun als “definierte Wert” in einem Custom Field anlegen. Gehen Sie dazu in Ihre Accounteinstellungen (das benötigt Admin- oder Co-Admin-Rechte) und dort auf den ersten Punkt “Individuelle Felder verwalten”.
Bildschirmfoto 2021-05-28 um 15.14.44.png 71.57 KB


Bildschirmfoto 2021-05-28 um 15.15.02.png 53.67 KB

Hier legen Sie sich nun ein neues Feld an (für Personen oder für Firmen, je nachdem was Sie ansprechen wollen) und stellen das Dropdown auf “vordefinierter Wert”. Anschließend tragen Sie nun Ihre verschiedenen Stufen ein.
Bildschirmfoto 2021-05-28 um 15.17.17.png 66.07 KB
Wenn Sie nun Kontakte importieren oder von Hand anlegen, können Sie diesen direkt einen passenden Wert zuweisen. 

Wie gehe ich nun bei der Akquise vor? 

Am besten nutzen Sie die Ergebnisse in Kombination mit der Reihenbearbeitung. D.h. Sie rufen sich die Kontakte zu einem Wert auf, beispielsweise die “unqualifizierten Leads” und starten die Reihenbearbeitung.
Bildschirmfoto 2021-05-28 um 15.18.03.png 221.75 KB

Bildschirmfoto 2021-05-28 um 15.19.53.png 68.02 KB

Dann beginnen Sie mit der Akquise, hinterlegen zu jedem angesprochenen Kontakt eine Notiz und ggf. eine Wiedervorlage und springen zum Nächsten. In einem späteren Stadium oder Qualifizierungslevel werden Sie dann eher terminierte Wiedervorlagen nutzen und nicht “wahllos” Listen abtelefonieren, aber auch dann gibt Ihnen das Feld jederzeit einen Überblick, wie viele Leads Sie in welchem Stadium haben.